MENÜ

Deutsches Mozartfest 2019: JUBILEO!

Alessandro de Marchi dirigiert die Bayerische Kammerphilharmonie am 19. Mai 2019

Jubiläumsklänge in Augsburg vom 11. bis 26. Mai 2019

Das größte Klassikfestival in Bayerisch Schwaben feiert 300 Jahre Leopold Mozart und beleuchtet die Facetten von Wolfgang Amadé Mozarts „Schöpfer“. 2019 ist für Augsburg mit dem 300. Geburtstag von Leopold Mozart, der 1719 hier geboren wurde, ein außergewöhnliches Kulturjahr.

Daher erfüllt auch das Mozartfest in der authentischen Deutschen Mozartstadt heuer eine besondere Funktion: Inmitten des ganzjährigen Jubiläumsprogramms setzen die sechs Konzerte im Mai musikalische und inhaltliche Schwerpunkte. Der Künstlerische Leiter Simon Pickel stellt pro Konzert speziell eine Facette Leopold Mozarts in den Mittelpunkt.

Den Anfang macht am 11. Mai das Residenzorchester der Mozartstadt, die Akademie für Alte Musik Berlin. Gemeinsam mit Sopranistin Christina Landshamer beleuchten sie durch Gegenüberstellung von Werken Leopolds und Wolfgangs den Einfluss des lehrenden Vatervorbilds auf die Kompositionstechnik seines Sohnes. Ein wichtiger Orientierungspunkt im Mozart-Kosmos ist Joseph Haydn. Il Giardino Armonico kommt mit dem BR Chor, Anna Lucia Richter, Maximilian Schmitt und Florian Boesch nach Augsburg, um Haydns„Schöpfung“ in Evangelisch Heilig Kreuz aufzuführen.

Mit Bachs unerreichten Solowerken für Violine wird der Fokus im dritten Konzert auf Leopolds berühmte Violinschule gelenkt –und auf deren ideale Spätfolgen: Isabelle Faust wird im Goldenen Saal demonstrieren, wie vollendete Musik im Sinne Leopolds klingt.

Missa Solemnis, Freistil Konzerte und Abschluss mit Ausblick

Am 19. Mai stellt die Bayerische Kammerphilharmonie (Leitung: Alessandro de Marchi) in Leopolds Taufkirche St Georg mit der Missa Solemnis ein prunkvolles sakrales Werk des Jubilars vor. Für die beiden Abende der legendären „Freistil“-Konzerte, gestaltet von Sarah Christian und Maximilian Hornung, empfiehlt sich eine frühzeitige Kartenbuchung. Sarah Christian ist es auch, die zum Abschlusskonzert erstmals „ihr“ Orchester, die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, nach Augsburg bringt. Sie haben Beethoven und Tschaikowsky im Gepäck und geben damit den Blick (oder vielmehr das Ohr) frei für die Zeit nach den Mozarts – eine Zeit, wie sie sich der Manager Leopold für Wolfgang wohl gewünscht hätte: Das Selbstverständnis der Komponisten war endlich das freier Künstler, die sich zunehmend von höfischen und kirchlichenZwängen befreien konnten.

Eng mit dem Deutschen Mozartfest verbunden wird im Festkonzert am 14. November die Dramaturgie bis ins Hier und Heute geführt: zu Leopolds Geburtstag erklingt eine Uraufführung von Moritz Eggert. Weltstar Christian Tetzlaff spielt dazu mit dem 2. Violinkonzert von Joseph Joachim gemeinsam mit den Augsburger Philharmonikern eine hochvirtuose Hommage an den Jubilar. Direkt nach dem Mozartfest läuft – zeitgleich zum 10. Internationalen Violinwettbewerb Leopold Mozart –das Mozartfest für Kinder Kling Klang Gloria. Es bietet vom 31. Mai bis 07. Juni Konzerte, besondere Führungen und Workshops für Kinder bis zur 5. Klasse.11.5 Akamus / 13.5. Il Giardino/ 16.5 Faust /19.5 De Marchi /20.5. Freistil I/26. Mai Freistil Infos und Tickets unter www.mozartstadt.de

 

Sarah Christian (Violine), im Konzert am 20. und 26. Mai 2019 in Augsburg
Newsletter abonnieren